Bad 2.0

Lille Petterhus

Hej hej liebe Leserinnen und Leser,

schön, dass ihr wieder hier seid!

Für die, die mir schon länger folgen ist es keine Unbekannte, dass ich ’not amused‘ über unser Elternbad – im Speziellen unsere Badewanne, auch „Ignazia“ genannt – war.

Das lag ganz einfach daran, dass ich im Grunde eine freistehende Wanne wollte und mich nur weil ich bequatscht wurde aus Vernunftsgründen für so eine komische „eingemauerte“  entschieden habe. Nein, entscheiden musste. Wollen doch mal bei der Wahrheit bleiben.:-)

Kennt ihr das mit dem  ‚komischen Bauchgefühl‘?

Außerdem hatte ich mir das Bad grundsätzlich „anders vorgestellt“.  Und natürlich – wie immer- hatte ich unterschätzt, wie zeitaufwändig sich die Wandpaneelengeschichte gestaltet und somit haben wir außer an den Waschbecken nach wie vor wandpaneelenfreie Zone im Bad.

Aber: Nach sage und schreibe 6 Monaten und 13 Tagen ist unser Badezimmerunterschrank fertig geworden. Also hereinspaziert:

IMG_4718

IMG_4719

Grundlage waren zwei antike Nachtschränkchen, die ich mit Kreidefarbe…

Ursprünglichen Post anzeigen 178 weitere Wörter

Advertisements